Ein integrierter hoch-auflösender Immunphänotypisierungs- und in silico-basierter Biomarker-Discovery Ansatz zum Monitoring von klinischen Studien

Teilprojekt Z6

Leitung:

Dr. rer. nat. Andreas Grützkau

Deutsches Rheuma-Forschungszentrum

CCM: Campus Charité Mitte

Postadresse:

Charitéplatz 1

10117 Berlin

t: +49 30 28460200

f: +49 30 28460612

PD Dr. med. Thomas Häupl

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CCM: Campus Charité Mitte

Med. Klinik m. S. Rheumatologie und Klin. Immunologie

Postadresse:

Charitéplatz 1

10117 Berlin

t: +49 30 450 513 291

f: +49 30 450 7513291

Links:

Prof. Dr. rer. nat. Birgit Sawitzki

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

Institut für medizinische Immunologie

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

t: +49 30 450 524 136

f: +49 30 450 524 907

Lageplan

Links:

Zusammenfassung

Dieses neue Z-Projekt stellt dem SFB650-Konsortium eine Technologieplattform zur Verfügung, um klinische Studien mit einem umfangreichen Immunphänotypisierungsprogramm zu begleiten. Diese Programm basiert auf einem multiparametrischen, zytometrischen Verfahren, das es erlaubt mehrere Tausend zellbasierte, immunphänotypische Parameter hypothesenbasiert und hypothesengenerierend zu erfassen. Um den gesamten Informationsgehalt derartig generierter, multidimensionaler Datensätze nutzbar machen und automatisiert analysieren zu können, ist die enge Verzahnung mit der Bionformatik notwendig. Auf diesem Weg sollen neue Biomarker und Biomarkersignaturen identifiziert werden, die für prognostische Zwecke zum Therapie-ansprechverhalten im Rahmen einer personalisierten Medizin zum Einsatz kommen sollen.

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die undefinedForschungsdatenbank der Charité.