Innovative nicht-depletierende Anti-B Zelltherapie

Teilprojekt 16

Leitung:

Prof. Dr. med. Thomas Dörner

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CCM: Campus Charité Mitte

Medizinische Klinik m. S. Rheumatologie und Klinische Immunologie

Postadresse:

Charitéplatz 1

10117 Berlin

t: +49 30 450 52524

f: +49 30 450 525941

Links:

Zusammenfassung

Begleitend zu klinischen Studien mit dem humanisierten Anti-CD22 Antikörper (Epratuzumab) bei SLE und dem Anti-CD74 Antikörper Milatuzumab beim Plasmozytom, welche nicht Zell-depletierend wirken, konnten differentielle, bislang unbekannte Effekte der Antikörper hinsichtlich Proliferationsinhibition, Veränderungen der Adhäsionsmoleküle und der Migration identifiziert werden. Die weiteren Analysen sollen vielversprechende Wirkungen von Epratuzumab auf intrazelluläre Signalwege und der Gewebeadhäsion von B-Zellen umfassen. Zudem wird ein innovatives Konzept eines bispezifischen Anti-CD22/CD74 Antikörpers verfolgt, welcher intensivere Effekte als die individuellen Antikörper aufweisen könnten. 

 

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die undefinedForschungsdatenbank der Charité.