Einfluss des frühen Immunprofils auf die Prognose nach Lebertransplantation

Teilprojekt 14

Leitung:

Prof. Dr. rer. nat. Birgit Sawitzki

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

Institut für medizinische Immunologie

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

t: +49 30 450 524 136

f: +49 30 450 524 907

Lageplan

Links:

PD Dr. med. Andreas Pascher

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

Klinik für Allgemein-, Viszeral und Transplantationschirurgie

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

t: +49 30 450 652 253

f: +49 30 450 55200

Zusammenfassung

In der letzten Förderperiode konnten wir transkriptionelle Signaturen toleranter transplantierter Patienten definieren und spezifische Oberflächenmarker potentiell pathologischer terminal differenzierter Gedächtniszellen (TEMRA) identifizieren. Basierend auf diesen Ergebnissen werden wir nun 1) untersuchen inwieweit das frühe Immunprofil nach Lebertransplantation (z.B. TEMRA) mit der Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer „operationalen“ Toleranz nach 3 Jahren korreliert; 2) therapeutische Konzepte zur selektiven Inaktivierung/Depletion von TEMRA Zellen entwickeln; und 3) eine Immunsuppressions-Minimierungsstudie in „operational“ toleranten Leber-Tx-Patienten initiieren.

 

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die undefinedForschungsdatenbank der Charité.